Events

Event information

Kommend | Archiv: 2018 2017 2016
  • Di
    27
    Feb
    2018

    Digitale Bildrepositorien. Wirkliche Arbeitserleichterung oder noch verbesserungswürdig?

    14:00-17:30 Uhr

    Universität Köln

    einladung_dhd_workshop_2018

    Diese Erfahrung teilen sicher viele: Bei der Suche nach einer bestimmten Abbildung, zum Beispiel nach einem Foto eines Gebäudes, konsultiert man verschiedene Online-Plattformen, doch entweder werden gar keine Treffer ausgegeben oder aber man erhält eine unüberschaubare Flut an Ergebnissen, die leider oftmals nicht relevant für das eigene Suchanliegen sind. So kann die gewünschte Arbeitserleichterung durch digitale Mittel leider fast schon hinderlich wirken.

    Der Workshop soll

    • für den Umgang mit Bildrepositorien sensibilisieren und Suchstrategien in den Fokus
      stellen
    • im Rahmen einer Podiumsdiskussion durch ausgewiesene Experten die Anbieterinstitutionen
      zu Wort kommen lassen
    • einen komplementären Lösungsansatz vorstellen und kritisch durch die Teilnehmer
      prüfen lassen

    Es diskutieren

    • Dr. Maria Effi nger (UB Heidelberg)
    • Marc Rohrmüller (Deutsche Fotothek/SLUB)
    • Prof. Dr. Holger Simon (Prometheus)

    Zielgruppe

    Der Workshop richtet sich vorrangig an Kunst- und Architekturhistoriker, Nutzer und Anbieter von Bild- und Fotoarchiven sowie digital humanists.

     

  • Sa
    30
    Jun
    2018

    Immersion Zwinger - A Museum Application Example

    18:30 Uhr

    August-Bebel-Straße 30 | Raum ABS/1-01/U

    To bring the famous Dresden Zwinger and its varied planning history to life was the aim of a cooperative research project of the HTW Dresden and the Staatliche Schloesser, Burgen und Gaerten Sachsen (State Castles, Saxon Castles and Gardens - SBG). From 2007 to 2011, students of Media Informatics under the supervision of Prof. Markus Wacker worked together with the evening's lecturer, Dr. Dirk Welich of the SBG, as well as the free art historian Dr. Peter Heinrich Jahn on the three-dimensional modeling of actually built, but also unrealized temporal stratas of the Dresden Zwinger. These enable the visitors of the permanent exhibition to immerse themselves deeply into the planning and construction phases of the Dresden Zwinger, to virtually revive the story.

  • Do
    27
    Sep
    2018

    Computer vision methods in architectural history

    18:30 Uhr

    August-Bebel-Straße 20 | Raum ABS/E08/H

    Schritte ins Unbekannte

    Das ArchiMediaL Projekt der TU Delft befasst sich mit fortgeschrittenen digitalen Anwendungen, architekturhistorische Forschung zu betreiben, zu erweitern und zu verändern. Deep learnig, computer vision und crowdsourcing stellen neue Möglichkeiten zur Verfügung, um bislang unzureichend betrachteten Aspekte der Architekturgeschichte neue Aufmerksamkeit zu widmen. In einem ersten Schritt widmen wir uns der automatisierten Erkennung von Gebäuden auf Abbildungen, um später Archivbestände zusammenführen zu können und unzählige nicht näher bezeichnete Abbildungen der Forschung zugänglich zu machen. Es ist eine Frage von Jahren, nicht Jahrzehnten, innerhalb derer sich die Methoden und Perspektiven der Disziplin rchitekturgeschichte stark verändern werden.