Geschichtlich-architektonischer Komplex

Der geschichtlich-architektonische Komplex behandelt am Beispiel der baugeschichtlichen Entwicklung der Stadt Dresden im 20. Jahrhundert die Erforschung und Vermittlung von Wechselwirkungen zwischen Stadtlandschaft und deren Abbildung. Dies umfasst beispielsweise Fragen nach der zeitlichen Entwicklung und Transformation einer Stadtlandschaft und formaler Stile ebenso wie nach einem fotografischen Dokumentationsverhalten und dessen geschichtsbildender Wirkung.